Von Flüchtlingen und Flüchtenden. Zur Konstruktion des Flüchtlingsbegriffs in der österreichischen Gesetzgebung

von Dominique Bauer, M.A.

Im Rahmen des öffentlichen und politischen Diskurses rund um das Thema „Asyl“ werden humanitäre Prinzipien gemeinhin mit der Einhaltung von Rechtstaatlichkeit kontrastiert. Der „Flüchtling“ steht somit gewissermaßen an der Schnittstelle zwischen rechtsstaatlichem Vorgehen und humanitären Grundsätzen. Dies wirft Fragen auf über die Konstruktion dieser sozialen bzw. politischen Kategorie sowie der Institution Asyl auf gesetzlicher Ebene. Diese Konstruktion wird nicht nur auf Ebene der Gesetzgebung vorgenommen, sondern ist auf das Zusammenwirken der öffentlichen, medialen, politischen und akademischen Diskursebenen zurückzuführen.

Read more