Auswirkungen europäischer Migrationspolitik. Flucht und Migration aus Westafrika, Senegal nach Europa

von Iris Stöckl, Diplomarbeit

Einzelstaatliche Politiken, supranationale Strategiepapiere und Abkommen, die den Umgang mit Migration und Migrant_innen aus so genannten Drittstaaten in die EU betreffen, folgen seit Mitte der 1990er Jahre einem restriktiven Trend. Diese Arbeit setzt an den Wirkungen dieser Politiken an und legt den Fokus auf Migration aus Westafrika, im Besonderen aus Senegal nach Europa. Migrationspolitik wird als stark politisiertes und diskursiv geprägtes Feld ausgewiesen, in dem lösungsorientierte Politiken diskursiven Wahrnehmungen und Strategien weitgehend weichen, insbesondere in Bezug auf „Afrika“.

Read more